Jusos Mainz wählen neuen Vorstand

Die Jusos Mainz haben einen neuen Vorstand. Bei der Generalversammlung des Unterbezirks am Samstag im Bürgerhaus Mainz-Finthen wurden Timo Haungs und Kathleen Tetsch als neue Vorsitzende gewählt. Der 21-Jährige PR-Referent und die 28-jährige Absolventin eines Lehramtsstudiums werden zukünftig eine Doppelspitze bilden.

 

Als Stellvertretende Vorsitzende wurden Mariam Mourad und Maurice Baudet von Gersdorff gewählt. Neuer Kassierer ist Moritz Oldenstein, neuer Schriftführer Oskar Grimm. Komplettiert wird der neue Unterbezirksvorstand der Jusos Mainz von den Beisitzerinnen und Beisitzern Michelle Rauschkolb, Alexander Astapczyk, Fabio Lukowicz und Michael Serafin.

„Mit dem neuen Vorstand wollen wir jetzt nach vorne schauen“, erklärte die neu gewählte Vorsitzende Kathleen Tetsch im Anschluss an die Jahreshauptversammlung. „Wir wollen innerhalb und außerhalb der SPD für eine gerechtere und solidarischere Gesellschaft kämpfen, für Internationalismus und Chancengleichheit, gegen Menschenhass von rechts und nationale Überheblichkeit.“

 

Der ebenfalls neu gewählte Vorsitzende Timo Haungs ergänzte: „Unser Ziel ist es, die Jusos zur ersten Anlaufstelle für junge Menschen in ganz Mainz zu machen, die sich mit unseren Grundwerten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität identifizieren können. Wer progressiv denkt und unsere Gesellschaft voranbringen möchte, ist bei uns jederzeit zur Mitarbeit eingeladen. Natürlich auch ohne Parteibuch der SPD.“